Kreisliga Süd – 21.Spieltag am 05.05.2019

SSV Oberhochstatt – TSV Röttenbach 3:1 (2:0)

SSV siegt erneut und ist wieder in Schlagdistanz

Nach dem wichtigen Sieg vergangene Woche in Ochsenfeld, hat die Bauer-Elf nun auch zuhause gegen den TSV Röttenbach mit 3:1 gewonnen. Durch diesen Sieg rückt der SSV wieder an die Nicht-Abstiegsplätze heran und hat mehrere Mannschaften in Schlagdistanz.

 

Den Grundstein für den verdienten Heimsieg legte der SSV in der ersten Hälfte. Nach einer eher ereignislosen Anfangsphase kam der SSV ab der 20 Minute immer besser in die Partie. Nachdem Andreas Auernhammer in der 22. Minute das fast leere Tor noch per Kopf verfehlte, war er 10 Minuten später konzentrierter und traf nach einer Ecke von Max Jarling zum verdienten 1:0 (32./6.Saisontor). Der SSV spielte weiter munter nach vorn und erhöhte kurz vor der Pause. Wiederum traf SSV-Oldie Andreas Auernhammer, diesmal nach einem Querschläger von Tillmann Schäfer (44./7.Saisontor).

Nach der Pause wollte der SSV den Sack zumachen, vergab allerdings reihenweise beste Chancen durch Bastian Walcher (49.), Andreas Auernhammer (52.) und Dominik Schweinesbein (53.). So kam es wie es kommen musste und die Gäste konnten durch einen etwas schmeichelhaften Strafstoß zum 1:2 in Person von Serdar Er (56.) verkürzen. Nun musste die Heimelf einige brenzlige Situationen überstehen, da die Röttenbacher alles nach vorne warfen. Erst in der 82.Minute fiel dann das erlösende 3:1, als Stefan Auernhammer nach Vorlage seines Bruders Andreas zwei Gegner düpierte und per Flachschuss den berühmten Sack zu machte (82./12.Saisontor). In der Schlussphase versäumte Andy Lux frei auf den Keeper zulaufend noch ein höheres Ergebnis (88.). Herausheben muss man noch die starke Leistung von Schiedsrichter Clemens Lubowski und seinen Assistenten Sven Neulinger und Noel Bulduk.

Am kommenden Wochenende ist dann mit der SG Ramsberg St. Veit erneut ein direkter Konkurrent, gleichzeitig aber auch die stärkste Rückrunden Mannschaft zu Gast. Aufgrund der Tabellensituation kann man von einem „Endspiel“ oder „6-Punkte-Spiel“ sprechen.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Max Jarling, Dominik Wiedemann, Johann Harbatschek (C), Nico Loy, Tillmann Schäfer, Hannes Hager, Dominik Schweinesbein, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Sascha Laux, Andreas Lux,  Michael Huck (alle eingewechselt)

SR: Clemens Lubowski (DJK Schwabach); Assistenten.: Sven Neulinger (EKHW) und Noel Bulduk (TSG Ellingen)

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.