Kreisliga Süd – 18.Spieltag am 07.04.2019

SSV Oberhochstatt – TSV Absberg 1:4 (1:1)

SSV erlebt herben Rückschlag

Durch eine schwache 2.Halbzeit verlor der SSV Oberhochstatt sein Heimspiel gegen den TSV Absberg und vergab somit leichtfertig die Chance auf wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

Im SSV-Lager hatte man sich aufgrund der guten Serie von zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage viel vorgenommen. Dies ging allerdings gründlich nach hinten los, als Wolfgang Wiedemann aus stark abseitsverdächtiger Position schon nach weniger als einer Minute zum 0:1 traf (1.). Der Ärger war aber schnell verflogen, da der SSV praktisch im Gegenzug durch Stefan Auernhammer ausgleichen konnte (2.Minute/9.Saisontor). Nach diesem aufregenden Auftakt entwickelte sich ein niveauarmes und eher langweiliges Spiel mit sehr wenigen Höhepunkten. SSV-Keeper Hammer vereitelte kurz vor der Pause die erneute Führung der Gäste gegen einen Kopfball von Pavol Zemanovic (43.).

Nach der Pause zunächst keine Veränderung bis zur 53.Minute. Ab diesem Zeitpunkt begann der vorher überwiegend souverän leitende Unparteiische Frank Tetz, der zuvor eigentlich alles laufen ließ, eine Karte nach der anderen zu zücken und stellte insgesamt 4 Spieler vom Platz (3xSSV, 1x Absberg). Als noch 9 gg. 10 Mann auf dem Platz standen, bekamen die Gäste einen berechtigten Strafstoß zugesprochen, den Stefan Kümpflein mit etwas Glück zum 1:2 verwandeln konnte, da Hammer noch dran war (76.). Kurz darauf scheiterte Bastian Walcher allein vor Keeper Daniel Baumann an dessen großartigem Reflex (78.) Der SSV hatte noch eine Gelegenheit zum erneuten Ausgleich, doch Andreas Auernhammer verpasste eine klasse Hereingabe von Dominik Schweinesbein kurz vor dem Tor nur knapp (83.). In den Schlussminuten erzielten die Gäste dann durch Zemanovic per Kopf das entscheidende 1:3 (87.). Den Schlusspunkt zum 1:4 setzte erneut Stefan Kümpflein per Elfmeter, nachdem Hammer Zemanovic im Strafraum zu Fall gebracht hatte und ebenfalls des Feldes verwiesen wurde (90.+3). Da der SSV nicht an die vergangenen Leistungen anknüpfen konnte ging der Sieg der Gäste durchaus in Ordnung. Bei einer Mannschaftsleistung wie in der Vorwoche in Pollenfeld wäre der SSV sicher nicht als Verlierer vom Platz gegangen.

Nun gilt es das Spiel abzuhaken und auf das nächste zu blicken. Am kommenden Wochenende steht für den SSV dann das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer TV Hilpoltstein an, der völlig überraschend und zu allem Überfluss beim SSV-Konkurrenten in Ramsberg mit 0:1 verlor.

 

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Max Jarling, Dominik Wiedemann, Johann Harbatschek (C), Nico Loy, Tillmann Schäfer, Hannes Hager, Dominik Schweinesbein, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Patrick Mühlöder (eingewechselt), Andreas Neubauer, Michael Huck

SR: Frank Tetz (Syrgenstein Kreis Donau), Stefan Sommer, Hayrettin Karakus

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.