Kreisliga Süd – 17.Spieltag am 31.03.2019

DJK Pollenfeld - SSV Oberhochstatt 1:1 (1:1)

Sensation war greifbar nahe für den SSV

Bei ihrem ersten Punktspiel im neuen Jahr hätte die Bauer-Elf beinahe für eine Sensation gesorgt zu Gast beim Tabellen-Zweiten der DJK Pollenfeld. Am Ende war man aber auch mit dem Punktgewinn als krasser Außenseiter aber natürlich dennoch zufrieden.

 

Der SSV muss nach einer schweren Verletzung in der Vorbereitung für den Rest der Saison ohne Mittelfeld-Ass Fabian Danzer auskommen. Zudem viel Fabian Frankl verletzt aus. Allerdings haben sich in der Vorbereitung ein paar Junge Spieler empfohlen und verstärken somit nun den kleinen SSV-Kader. In Pollenfeld hatte der SSV vor der Runde mit 2:1 im Pokal gewonnen. Ähnlich verlief das Spiel auch diesmal. Zu Beginn hatten die Gäste etwas zu viel Respekt und waren meist mit der Defensive beschäftigt. Nach 10 Minuten wurde die vermeintliche Führung des SSV durch Andreas Auernhammer wegen Abseits nicht anerkannt (10.). Im Gegenzug erzielte Stefan Biber aus zumindest sehr abseitsverdächtiger Position dann die Führung für den Favoriten (11.). In der Folge war zunächst die DJK die dominante Mannschaft und ein weiterer Treffer von Stefan Biber wurde wegen Foulspiel zurückgepfiffen (20.). Nach knapp einer halben Stunde erzielte der SSV den Ausgleich als Bastian Walcher den Ball am Strafraum eroberte, querlegte und Stefan Auernhammer zum 1:1 traf (29./8.Saisontor). Ab diesem Zeitpunkt trat der SSV viel selbstbewusster auf und hatte eine Reihe an Chancen zur Führung. Andreas Auernhammer köpfte eine Ecke von Dominik Schweinesbein wuchtig aber knapp über den Kasten (33.) und kurz darauf traf der Mittelstürmer nach Flanke von Johann Harbatschek per Kopf nur den Innenpfosten (35.). Wieder kurze Zeit später scheiterte Stefan Auernhammer frei auf den DJK-Keeper zulaufend an dessen Fußparade (40.).

Auch im zweiten Abschnitt ging es hin und her, wobei SSV-Keeper Michael Hammer zweimal glänzend parierte gegen Sebastian Schneider (52.) und Stefan Biber (65.). Der SSV hatte trotz weniger Ballbesitz aber erneut ein klares Chancenplus, doch Bastian Walcher (55./80.), Stefan Auernhammer (63.) und Dominik Schweinesbein (75.) scheiterten allesamt frei auf das Tor zulaufend am Keeper oder es wurde auf der Linie geklärt. In der Schlussphase hatten dann nochmals beide Mannschaften den Siegtreffer auf dem Fuß. Stefan Auernhammer köpfte eine Flanke von Tillmann Schäfer aus ca. 8 Metern drüber (85.) und auf der Gegenseite lenkte Hammer einen Schuss von Biber an die Latte und der zweifache Nachschuss prallte jeweils gegen den Pfosten (86.). Am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden zu Buche, was dem SSV Selbstvertrauen für kommende Aufgaben geben dürfte. Erwähnenswert ist noch der tadellose Auftritt des Schiedsrichtergespanns um Clemens Lubowski, welches trotz vieler Zweikämpfe und strittiger Szenen immer den Überblick behielt.

Am kommenden Wochenende empfängt der SSV dann den TSV Absberg, wo man im Hinspiel am 7.Spieltag mit einem 0:0-Remis den ersten Punkt holen konnte. Seitdem hat der SSV mit 19 Punkten in 10 Spielen eine starke Bilanz vorzuweisen.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Max Jarling, Dominik Wiedemann, Johann Harbatschek (C), Nico Loy, Tillmann Schäfer, Hannes Hager, Dominik Schweinesbein, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Michael Huck, Sascha Laux, Andreas Lux (alle eingewechselt)

SR: Clemes Lubowski (DJK Schwabach), Manfred Bauer, Michael Elbin

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.