Kreisliga Süd – 14.Spieltag am 11.11.2018

SSV Oberhochstatt – SV Cronheim 3:0 (3:0)

SSV siegt deutlich, dank Rückhalt Hammer

Einen enorm wichtigen Sieg und zugleich die Revanche für das unglücklich verlorene Hinspiel ist dem SSV gegen den Gast vom SV Cronheim geglückt. In der zweiten Halbzeit konnte sich die Bauer-Elf in Unterzahl mehrfach bei ihrem Keeper bedanken.

 

Coach Stefan Bauer fand die richtigen Worte vor dem so wichtigen Spiel, sodass seine Mannschaft den Gast „mit dem Messer zwischen den Zähnen“ regelrecht auseinandernahm. Stefan Auernhammer erzielte nach einem abgeblockten Schuss seines Bruders Andreas das frühe 1:0 (5./6.Saisontor). Die Cronheimer konnten sich zu keinem Zeitpunkt befreien und so legte Andreas Auernhammer nach, als er energisch nachsetzte, den Ball eroberte und Keeper Völklein mit einem Heber zum 2:0 überwand (14./3.Saisontor). Wieder 10 Minuten später traf auch noch Bastian Walcher nach Flanke von Andreas Auernhammer per Kopf (24./2.Saisontor). Viele Zuschauer fühlten sich da an die alten Zeiten des „magischen Dreiecks“ erinnert. In der Folge hätte der SSV bei weitern Chancen gut und gerne noch drei weiere Tore erzielen können bei haufenweisen Chancen. Auf der Gegenseite musste Keeper Michael Hammer einmal sein ganzes Können beweisen (30.) als er gegen Julian Dölfel parierte. Kurz vor der Pause bekam dann Fabian Danzer nach einem Gerangel mit Michael Wagner die Rote Karte. Die Attacke war zwar harmlos, die Entscheidung des sehr souverän leitenden Schiedsrichters Michael Scharping aber absolut regelkonform (42.).

Durch den Platzverweis änderte sich das Spiel in der zweiten Hälfte aus SSV-Sicht leider komplett. Die Bauer-Elf musste den bis dato harmlosen Gästen das Spiel überlassen, igelte sich in der eigenen Hälfte ein und lauerte auf Konter. So verpasste Bastian Walcher nach tollem Solo die Entscheidung, als Völklein bravourös parierte (50.). Die Cronheimer bekamen in der 55.Minute einen Strafstoß, doch „Elfmeterkiller“ Michael Hammer parierte gegen Dölfel. Je länger das Spiel dauerte, desto Mehr musste der SSV aufgrund der Unterzahl zulassen, konnte sich aber unzählige Male auf seinen Keeper verlassen, der die Gäste mit seinen Glanzparaden regelrecht verzweifeln ließ. Der SSV hatte nur noch eine Topchance, doch Andreas Auernhammers Kopfball nach Flanke von Fabian Frankl parierte Völklein aus kürzester Distanz (75.). Selbst in der Nachspielzeit fischte Hammer noch einen Freistoß von Jens Schlicker aus dem Winkel und hielt somit seinen Kasten sauber. Selten wird ein Torhüter nach einem Spiel nicht nur von den eigenen Leuten, sondern sogar vom Gegner für seine herausragende Leistung beglückwünscht.

Am kommenden Wochenende ist der SSV dann zu Gast beim TSV Heideck, einem weiteren direkten Konkurrenten in der unteren Tabellenhälfte. Im Hinspiel hatte der SSV 8 (!) Ausfälle der ersten Elf zu beklagen und verlor nach couragierter Leistung mit 0:2. Auch hier ist deshalb noch eine Rechnung offen.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Max Jarling, Dominik Wiedemann, Johann Harbatschek (C), Fabian Frankl, Tillmann Schäfer, Fabian Danzer, Dominik Schweinesbein, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Michael Huck, Sharif Mohammadi, Matthias Lehner (alle eingewechselt)

SR: Michael Scharping (Gunzenhausen) Assistenten: Stefan Tax, Sven Erdmannsdörfer

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.