Kreisliga Süd – 09.Spieltag am 07.10.2018

SG Ramsberg/St.Veit - SSV Oberhochstatt 0:1 (0:1)

Hoffnungsschimmer - SSV besiegt die SG vom See

Die Bauer-Elf hat das richtungsweisende Spiel bei der SG Ramsberg/St.Veit zwar knapp aber hoch verdient mit 1:0 gewonnen.

 

Auf dem mehr als holprigen Geläuf in Ramsberg, war der SSV von Beginn an und über weite Strecken des Spiels die tonangebende Mannschaft. Es dauerte allerdings bis zur 24.Minute, ehe die Führung gelang. Tillmann Schäfer hob den Ball über die Abwehr, Stefan Auernhammers Schuss wurde von SG-Keeper Johannes Naß stark gehalten, doch Andreas Auernhammer erzielte im Nachschuss aus etwa 8 Metern die Führung (24./1.Saisontor). Kurz danach verpasste der Torschütze den Doppelpack als er eine Flanke von Fabian Danzer am langen Pfosten nicht mehr richtig erwischte (27.) Der SSV hatte allerdings zweimal Glück nach Eckbällen, dass die SG den Ausgleich nicht schaffte. Einmal scheiterte Antidze an SSV-Keeper Hammer (28.), einmal verpasste Marco Böhm vor dem leeren Tor (32.). In der 40.Minute wurde Stefan Auernhammer kurz vor dem Tor in letzter Sekunde von SG-Verteidiger Patrick Fuchs gestoppt.

Wer auf Seiten der SG-Anhänger auf die Wende hoffte, wurde nach der Pause jäh enttäuscht. Die SG-Angreifer Roma Antidze und Nico Schwarzer waren komplett abgemeldet. Der SSV hätte früh erhöhen können, hatte aber Pech, als Andreas Auernhammer volley aus 14 Metern die Latte traf (48.), Bastian Walcher bei einer Doppelchance an Naß scheiterte (50.) und Naß ein weiteres Mal überragend gegen Walcher parierte (65.). Die einzig knifflige Szene für die SSV-Defensive war die Klärung von Johann Harbatschek gegen den durchgebrochenen Michael Huf (74.), wobei die Heimelf ein Foul reklamierte. Allerdings ließ der Unparteiische hier ebenso weiterlaufen wie bei vielen teils harten Fouls der SGler vorher auch. Der SSV drängte weiterhin auf die Entscheidung, doch Stefan Auernhammer vergab die Großchance frei vor Naß (80.,drüber), Fabian Danzer traf mit einem fulminanten 25-Meter-Schuss den Innenpfosten (85.) und Johann Harbatscheks Freistoß-Granate aus 17 Metern knallte an die Unterkante der Latte (90.+1). Das Ergebnis hätte somit auch weit deutlicher ausfallen können.

Auf Seiten des SSV wird der Sieg nun wieder Mut für kommende Aufgaben machen. Vor allem die vielen guten Offensiv-Aktionen und die weiterhin stabile Defensive geben Anlass zur Hoffnung im Abstiegskampf.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Max Jarling, Dominik Wiedemann, Johann Harbatschek (C), Fabian Frankl, Tillmann Schäfer, Fabian Danzer, Dominik Schweinesbein, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Michael Huck (eingewechselt), Sascha Laux, Andre Münzner;

SR: Norbert Süss (TSV Ellgau), Nico Andre Steidle, Saif Mansour

 

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.