Kreisliga Süd – 03.Spieltag am 26.08.2018

SSV Oberhochstatt – TSV Heideck 0:2 (0:1)

„SSV-Reserve“ hat sich achtbar geschlagen

Die Bauer-Elf musste den Ausfall von 8, in Worten acht (!) Stammspielern der 1.Mannschaft verkraften und trat somit mit einer besseren 2.Mannschaft gegen den TSV Heideck an. Obwohl man lange Zeit Paroli bieten konnte unterlag man jedoch letztlich mit 0:2 Toren.

 

Für den bisher starken Rückhalt Michael Hammer (verletzt) hütete Simon Kriegl das Tor. Zudem vielen S.Auernhammer, Schäfer, Hager, Treiber (alle verletzt oder krank), D. Schweinesbein (Urlaub) und kurzfristig Johann Harbatschek (private Gründe) aus. Im Spielverlauf kam dann noch Spielmacher Fabian Danzer hinzu. So hatte man sich vorgenommen kompakt zu stehen und es dem Gegner aus Heideck so schwer wie möglich zu machen. Das Konzept ging in der ersten Hälfte besser auf als erhofft. Der SSV hätte sogar die Führung verdient gehabt, doch ein Freistoß von Danzer prallte an die Unterkante der Latte und Stefan Karez jagte den Nachschuss über das Tor (15.). Danach köpfte Andreas Auernhammer eine Ecke von Danzer wuchtig aber knapp neben das Tor (25.). Die Heidecker fanden bis dato offensiv so gut wie gar nicht statt. Die Führung des SSV lag förmlich in der Luft. Erst als, wie eingangs erwähnt, auch noch Danzer verletzt ausschied (31.) riss beim SSV der Faden ab. In der 38.Minute übersah das Schiedsrichtergespann ein klares Foul an Walcher am gegnerischen Strafraum und im folgenden Konter auch noch eine Abseitsstellung der Gäste. Daraus entstand dann ein Elfmeter, als Simon Kriegl den ersten Schuss nicht festhalten konnte und beim Nachschuss den Stürmer zu Fall brachte. Den Strafstoß verwandelte Jonas Rösch sicher zur völlig schmeichelhaften Führung der Gäste (38./FE). So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte spielten die Gäste mit der Führung im Rücken sicher aus der eigenen Defensive heraus und dem ersatzgeschwächten SSV viel immer weniger ein, bzw. gingen die Kräfte zunehmend aus. Nach gut einer Stunde parierte Kriegl stark gegen einen durchgebrochenen Gästeangreifer und Dominik Wiedemann klärte den Nachschuss kurz vor der Linie (60.). Etwas später traf Heideck in Person von Johannes Wieland noch die Latte (75.). Der SSV versuchte in der Schlussphase nochmals alles nach vorn zu werfen, doch die Heidecker nutzten einen leichtsinnigen Ballverlust der SSVler am eigenen Strafraum eiskalt aus, sodass Jonas Rösch einköpfen konnte und somit zum Mann des Tages avancierte (86.).

Somit steht der SSV auch nach drei Spieltagen noch ohne Punkt da, hat sich aber angesichts der unfassbar vielen Ausfälle mehr als achtbar geschlagen, vor allem wenn man sieht welche Klatschen andere Vereine der KL Süd an diesem Wochenende kassiert haben. Weiter geht es für den SSV am kommenden Sonntag mit dem Gastspiel bei der DJK Limes. Bleibt abzuwarten ob sich das Lazarett bis dahin etwas lichtet.

Es spielten: Simon Kriegl (Tw), Max Jarling, Fabian Frankl, Dominik Wiedemann, Michael Huck, Fabian Danzer (C), Andreas Lux, Sascha Laux, Stefan Karez, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler:, Andreas Neubauer, Niklas Michaelsen (beide eingewechselt)

 

SR: Markus Bauer (Munzinger SV), Assistenten: Ralf Vogel, Valentin Fischer

 

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.