Kreisliga Süd – 02.Spieltag am 19.08.2018

SV Cronheim - SSV Oberhochstatt  2:1 (0:1)

SSV konnte sich erneut nicht belohnen

Wie schon vergangene Woche gegen Hilpoltstein und im Pokal gegen Marienstein, zeigte der SSV über weite Strecken eine sehr ordentliche Leistung, verlor am Ende aber sehr unglücklich mit 1:2 beim SV Cronheim.

 

Die erste Chance des Spiels hatte SVC-Torjäger Julian Dölfel, der aus spitzem Winkel verzog (8.). Nur zwei Minuten später eine Kopie auf der anderen Seite, als Fabian Danzer Andreas Auernhammer bediente, der volley knapp über den Kasten zielte (10.). Bastian Walchers Schuss wurde in der 15. Minute von Keeper Völklein sicher gehalten. In der 22. Minute war Völklein dann machtlos, als Hannes Hager eine Ecke von Danzer schulmäßig in den Winkel köpfte (22./1.Saisontor). Bis zur Pause hätte der SSV noch erhöhen können als Andreas Auernhammer nach Einwurf Hager frei vor Völklein auftauchte, der den Schuss voll ins Gesicht bekam und somit parierte (28.). Auch in der 35.Minute war es das gleiche Duell mit selbigem Ausgang, nach einem gefährlichen Aufsetzer aus gut 30 Metern. Kurz vor der Pause verewigte sich SVC-Verteidiger Stefan Gloss mit einem üblen (aber wohl unabsichtlichen) Tritt auf Bastian Walchers Oberschenkel. Der Unparteiische zeigte sich gnädig und zückte nur die Gelbe Karte. So ging es mit der knappen aber hoch verdienten Führung des SSV in die Kabine.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel noch kurzweiliger und bot Chancen auf beiden Seiten. Die Heimelf hatte zwei große Chancen zum Ausgleich, als Tristan Roscher aus kurzer Distanz vorbeizielte (55.) und wenig später Andreas Merk den Pfosten traf (57.). Der SSV ging in der zweiten Hälfte fahrlässig mit den vielen sich bietenden Torchancen um. Allein Youngster Dominik Schweinesbein scheiterte dreimal frei vor Völklein, der so quasi zum Mann des Spiels wurde (49./54./65.). Zudem konnte Cronheim mehrfach in höchster Not vor Auernhammer und Walcher klären. Nach der Trinkpause folgte dann die kalte Dusche für den SSV. Cronheims Spielmacher Jens Schlicker setzte sich im Mittelkreis durch, bediente Andreas Merk per Traumpass in die Gasse, der eiskalt zum 1:1-Ausgleich vollendete (70.). Das Spiel war nun wieder komplett offen, bis Tristan Roscher gegen Johann Harbatschek genau vor den Augen des Schiedsrichters nachtrat und folgerichtig die Rote Karte sah (82.). Nun schien der SSV wieder alle Trümpfe in der Hand zu halten. Doch wie schon in der Vorwoche sorgte ein haarsträubender Fehlpass für die Entscheidung. Julian Dölfel erlief einen zu kurzen Rückpass, lief auf SSV-Keeper Hammer zu und schob den Ball eiskalt ins Tor (85.). Der SSV warf nun alles nach vorn, doch Hannes Hagers Querpass durch den Strafraum wurde vor den einschussbereiten Walcher und Auernhammer geklärt (89.).

Am kommenden Wochenende ist dann der TSV Heideck zu Gast in Niederhofen, der heute zum ersten Male im Einsatz war und sich mit 0:0 von Röttenbach trennte. Hoffen wir, dass die Bauer-Elf dann endlich etwas mehr Schussglück hat und die Punkte einfahren kann.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Max Jarling, Johann Harbatschek (C), Dominik Wiedemann, Hannes Hager, Fabian Danzer, Tillmann Schäfer, Dominik Schweinesbein Fabian Frankl, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler:, Sebastian Treiber, Michael Huck, Andreas Lux (alle eingewechselt)

 

SR: Andre Schillinger (DJK SV Berg), Assistenten: Joachim Froschauer, Christian Hiemer

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.