Kreisklasse West – 26.Spieltag am 10.06.2018


SSV Oberhochstatt - SG Heidenheim 1:2 (0:0)


Heimserie am letzten Spieltag gerissen


Im an un für sich unbedeutenden letzten Saisonspiel hatte der SSV nur noch das Ziel seine "weiße Weste" zuhause nicht zu beschmutzen. Dies ging allerings daneben, da man gegen die SG Heidenheim am Ende mit 1:2 unterlag.


Trainer Stephan Bauer gab vor allem den Spielern aus dem zweiten Glied die Chance sich von Beginn an zu zeigen, auch weil man erneut auf etliche Stammkräfte verzichten musste. Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen. Für den SSV vergab Bastian Walcher (20.) die größte Chance allein vor dem Keeper, auf der Gegenseite Christian Tröster ebenso (40.). Bitter war für den SSV das Ausscheiden von Diminik Wiedemann, der nach einem heftigen Zusammenstoß mit Gehirnerschütterung und Platzwunde ins Krankenhaus gebracht wurde.


Nach der Pause erwischte der SSV den besseren Start und Dominik Schweinesbein köpfte nach Flanke von Fabian Frankl zur Fürhung ein (46./7.Saisontor). Kurz darauf zeigte der unterirdisch schwache Schiedsrichter Sebastian Segmüller Tillmann Schäfer völlig überzogen Gelb-Rot nach einem Allerweltsfoul (52.). Bei sommerlichen Temperaturen war nun natürlich ungleich schwerer für den SSV. Doch mit vereinten Kräften und Simon Kriegl als mehr als anständigem Vertreter für SSV-Keeper Hammer gelang es dem SSV lange die Führung zu halten. Man hatte sogar ein halbes Dutzend großer Konterchancen um den Sack zu zu machen, doch Walcher, Danzer, Schweinesbein und Auernhammer vergaben diese. So kam es wie es kommen musste und den Gästen gelangen noch zwei Tore durch Sven Kersten (79.) und Thomas Rapp (88.), wobei bei beiden Toren aus Sicht des SSV eine Abseitsstellung vorlag. Der Unparteiische erkannte diese aber ebenso wenig wie ein vorangegangenes Foul vor dem 1:2 und zeigte auch SSV-Oldie Andreas Auernhammer noch eine fast schon lächerliche Gelb-Rote-Karte (89.). So blieb es am Ende bei der ärgerlichen, weil vermeidbaren Niederlage.


Den SSV´lern war es am Ende aber relativ egal und man feierte zusammen mit den Gästen bei Freibier noch auf dem Platz und startete wenig später noch zu einer kleinen Rundfahrt mit dem Bulldog und Hänger nach Weißenburg Kehl und Oberhochstatt. Die offizielle Aufstiegsfeier findet dann bekanntlich am Samstag 16.06.2018 statt.


Es spielten: Simon Kriegl (Tw), Max Jarling, Johann Harbatschek (C), Niklas Michaelsen, Dominik Wiedemann, Fabian Danzer, Tillmann Schäfer, Sharif Mohammadi, Bastian Walcher, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Dominik Schweinesbein, Patrick Mühlöder, (beide eingewechselt)

SR: Sebastian Segmüller (Altenmuhr)

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.