Kreisklasse West – 22.Spieltag am 06.05.2018

SSV Oberhochstatt – FC Gunzenhausen 4:0 (1:0)

Bauer-Elf hält nun alle Trümpfe in der Hand

Der SSV hat die Pflichtaufgabe souverän gelöst und gegen den FC Gunzenhausen deutlich mit 4:0 gewonnen. Die Gäste sind damit fast sicher abgestiegen und der SSV nahe an der Meisterschaft.

 

Der SSV erwischte mal wieder einen Blitzstart, als Oldie Andreas Auernhammer eine Harbatschek-Flanke mit der Brust annehmen konnte und den Gästekeeper per Heber zur 1:0 Führung überwand (2.Minute/8.Saisontor). Kurz danach fast das 2:0, als diesmal Stefan Auernhammer knapp über das Tor köpfte (5.). Die Gäste versuchten trotz der Tabellensituation immer wieder spielerisch Akzente zu setzen und hatten die große Chance zum Ausgleich, doch Valmir Dreshaj zielte freistehend aus kurzer Distanz drüber (15.). Das Spiel war nun fahrig und auch der SSV tat sich schwer angesichts vieler Fehlpässe. Bastian Walcher tauchte zweimal vor Torhüter Jan Brandt auf und wurde von diesem am Einschuss gehindert, wobei dies jeweils nicht für einen Strafstoß genügte (20./40.). Zudem zielte Andreas Auernhammer aus spitzem Winkel knapp an der langen Ecke vorbei (35.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb alles zunächst unverändert. Erst als Stefan Auernhammer sich unnachahmlich über rechts durchsetzte und mit Übersicht querlegte, erzielte sein Bruder Andreas das 2:0 (54./9.Saisontor). Nun legte die Elf von Stephan Bauer nach und machte den Sack frühzeitig zu. Zuerst stocherte Johann Harbatschek den Ball nach einer Ecke zu Bastian Walcher, der aus kurzer Distanz den Ball unter die Latte knallte (65./16.Saisontor). Kurz darauf legte der SSV-Toptorschütze uneigennützig auf den mitgelaufenen Stefan Auernhammer quer zum 4:0 (69./9.Saisontor). Der SSV hätte durch den eingewechselten Stefan Karez und Bastian Walcher noch weiter erhöhen können, spielte aber die Partie im Schongang zu Ende. Kurz vor dem Ende verpassten die Gäste bei einer Topchance noch den Ehrentreffer (88.). So blieb es beim leistungsgerechten Ergebnis, welches unter der völlig souveränen Leistung von SR Werner Doppl nie wirklich in Gefahr geriet,

Stand heute fehlen dem SSV rechnerisch nun noch 4 Punkte aus den letzten 4 Spielen um die Meisterschaft perfekt zu machen. Der SV Ochsenfeld und die SG Heidenheim sind die beiden einzigen Teams die dank Ihrer Nachholspiele noch auf 51 Punkte kommen können, spielen aber auch noch gegeneinander. Somit ist der SSV mit derzeit 48 Punkten nur noch wenige Meter vom Ziel entfernt, wenn überhaupt ein Team am Ende auf 48 Zähler kommt.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Johann Harbatschek (C), Fabian Frankl, Dominik Wiedemann, Patrick Mühlöder, Fabian Danzer, Tillmann Schäfer, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Simon Kriegl, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Niklas Michaelsen, Stefan Karez, (beide eingewechselt) Hannes Hager

SR: Werner Doppl (TSG Roth)

Reserve: SSV II – Gunzenhausen II x:0 (2:0) --> Gäste nicht angetreten

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.