Kreisklasse West – 19.Spieltag am 15.04.2018

SSV Oberhochstatt – DJK Dollnstein 2:0 (2:0)

SSV holt die „Big Points“ und setzt sich ab

Der SSV Oberhochstatt ging als großer Sieger des Spieltages vom Platz. Selbst hatte man das Spiel gegen den Tabellenvierten DJK Dollnstein um seine beiden Top-Torjäger souverän mit 2:0 gewonnen, wobei der Tabellenzweite SV Ochsenfeld mit 1:2 unterlag gegen die DJK Stopfenheim.

 

Die Bauer-Elf spielte von Beginn an sehr diszipliniert und ließ nur sehr wenig anbrennen, gegen die beste Offensive der Liga. Bastian Walcher hatte die erste Großchance, zielte jedoch frei auf Gästekeeper Mayr zulaufend um Haaresbreite vorbei (6.). In der 11. Minute ging der SSV in Führung, als Andreas Auernhammer aus dem Strafraum auf Tillmann Schäfer ablegte, der aus ca. 20 Metern mit einem noch entscheidend abgefälschten Schuss zum 1:0 traf (11./ 2. Saisontor). Auf der Gegenseite hatte die DJK die große Chance zum Ausgleich, doch Stefan Eder zielte frei vor SSV-Keeper Hammer am „langen Eck“ vorbei (15.). Der SSV hätte anschließend erhöhen müssen, doch Mayr parierte einen Volleyschuss von Andreas Auernhammer sehenswert (20.) und kurz darauf überlistete der SSV-Oldie den Keeper mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus ca. 35 Metern, doch der Ball strich knapp am Tor vorbei (35.). Erst als SSV-Youngster Dominik Schweinesbein im gegnerischen Strafraum energisch nachsetzte, angeschossen wurde und Mayr den Abpraller an den Pfosten lenkte setzte er zum 2:0 aus kurzer Distanz nach (41./ 5.Saisnotreffer). Ein kurioser Treffer aber auch der verdiente Halbzeitstand.

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Gäste sofort die erste Offensivaktion, doch der Schuss von Top-Torjäger Axel Häring war leichte Beute für Rosenwirth. Dies blieb bis zum Schlusspfiff auch die letzte wirklich gefährliche Szene der Gäste. Der SSV verpasste mehrfach einen höheren Sieg, als totsichere Chancen durch Johann Harbatschek (49.) und Stefan Auernhammer (50./60./85.) vergeben wurden. Obwohl der SSV in allen Mannschaftsteilen stark agierte ist sicherlich Tillmann Schäfer, Torschütze und Bewacher bzw. „Ausschalter“ von Manuel Bittlmayer, als Matchwinner zu betrachten. Besonderes Lob ist zudem dem sehr erfahrenen und stets „sehr gut stehenden“ SR Elmar Gampl Teil zu kommen, der sich als tadelloser Leiter der Partie erwies. Die Gelb-Rote Karte von SSV-Akteur Fabian Danzer aufgrund eines unglücklichen Handspiels im Mittelfeld während der Schlussminute war nur noch eine Randnotiz (90.+2).

Durch den ungemein wichtigen Sieg, sowie das eingangs erwähnte Resultat im Parallelspiel hat sich der SSV nun einen komfortablen Vorsprung auf die Verfolger erarbeitet. Kommendes Wochenende ist der SSV wieder zu Hause im Einsatz, wenn der SC Polsingen zu Gast ist.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Johann Harbatschek (C), Dominik Wiedemann, Fabian Frankl, Patrick Mühlöder, Tillmann Schäfer, Fabian Danzer, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Dominik Schweinesbein, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Hannes Hager, Stefan Karez, Simon Kriegl (alle eingewechselt)

SR: Elmar Gampl (FC Schwand)

 

Reserve: SSV II – DJK Dollnstein II 1:0 (0:0) Tor SSV: Sharif Mohammadi

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.