Kreisklasse West – 10.Spieltag am 15.10.2017

SSV Oberhochstatt – TSV 1860 Weißenburg II 4:3 (3:1)

SSV gewinnt packendes Derby und Spitzenspiel

Die Paarung hatte viel versprochen und hat fast noch mehr gehalten. Am Ende siegte die Bauer-Elf nach mitreißenden 90 Minuten mit 4:3 und brachte den Gästen somit die erste Niederlage bei.

 

Der SSV stellte seine Taktik um, was den Gästen vor allem in der kompletten ersten Halbzeit keine Chance zur gewohnten Entfaltung gab. Die TSV-Youngster fanden keine Lücken und agierten nur mit weiten Bällen die zumeist im Toraus landeten. Der SSV verlegte sich auf Konter und Standard-Situationen. Andreas (5.) und Stefan Auernhammer (20.) köpften zwei schöne Eckstöße von Fabian Danzer knapp neben bzw. über das Tor. Die erste TSV-Chance vergab Simon Wittmann, dessen Heber über SSV-Keeper Michael Hammer nur auf dem Dach des Tornetzes landete (17.). Die Führung für den SSV resultierte aus einem Pressball, der per Bogenlampe aus gut 30 Metern ins Tor flog. Torschütze war Bastian Walcher (38./6.Saisontor). Die Schneider-Elf, konnte allerdings fast im Gegenzug einen Fehler in der SSV-Defensive nutzen und Mark Hedwig glich aus (41.). Nun fand der angestachelte SSV wieder die passende Antwort. Zuerst erzielte Tillmann Schäfer nach Vorlage von Andreas Auernhammer das 2:1 (43./1.Saisontor), kurz darauf verwandelte Johann Harbatschek einen Foulelfmeter gar zum 3:1 (45./3.Saisontor). Marco Jäger hatte zuvor Bastian Walcher gefoult.

Nach der Pause machte der SSV zunächst genauso weiter und der überragende Bastian Walcher köpfte eine Flanke von Stefan Auernhammer zum 4:1 ein (51./7.Saisontor). Im Anschluss daran parierte TSV-Keeper Rogner einen Schuss von Dominik Schweinesbein sehenswert (55.). Alles deutete auf eine Klatsche für die Gäste hin, doch der SSV leistete sich nun mehr Konzentrationsschwächen. So erzielte der eingewechselte Tim Lotter nach einem unnötigen Fehlpass des SSV samt anschließendem Stellungsfehler das 2:4 (57.Minute). Der TSV hatte nun das Momentum kurzzeitig auf seiner Seite und ein Geschoss von Tom Riedl rauschte knapp am Tor vorbei (60.). Etwas später hatte er mehr Schussglück und zielte eine Ecke direkt auf das Tor des SSV und der Überraschte Michael Hammer lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor (67.). Der SSV fing sich nun wieder, verpasste es aber den Deckel endgültig drauf zu machen. Zuerst parierte Rogner sehenswert einen Flugkopfball von Stefan Auernhammer (72.), und Bastian Walcher köpfte eine Freistoßflanke freistehend über das Tor (75.). Etwas später zielte noch Andreas Auernhammer nach Rückpass von Dominik Schweinesbein um Haaresbreite über den Torwinkel (86.). Die zuvor sehr faire Partie bekam erst in der Nachspielzeit noch etwas Hektik. Andreas Auernhammer sah nach übertriebenem Einsatz folgerichtig die Gelb-Rote Karte (90.). Im Anschluss an diese Szene flogen zudem Tom Riedel (TSV/Gelb-Rot) und Tillmann Schäfer (SSV/Rot) nach einem gegenseitigen Scharmützel vom Platz. Die Bauer-Elf überstand die Nachspielzeit ohne weitere Gefahr und siegte am Ende aufgrund des klaren Chancenplus durchaus verdient.

Am kommenden Wochenende steht dann das absolute Spitzenspiel auf dem Programm, wenn der SSV (23 Punkte) als Tabellenführer beim Zweiten SV Ochsenfeld (22 Punkte) antreten muss. Bei einem weiteren Sieg könnte sich der SSV von den Verfolgern deutlich absetzen.

Es spielten: Michael Hammer (Tw), Fabian Frankl, Dominik Wiedemann Johann, Harbatschek(c), Patrick Mühlöder, Fabian Danzer, Tillmann Schäfer, Bastian Walcher, Dominik Schweinesbein, Stefan Auernhammer, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Hannes Hager, Simon Kriegl (beide eingewechselt), Stefan Karez

SR: Christian Russer  (TSV Kösching)

 

Bereits am Samstag:

Reserve: VfB Mörnsheim II - SSV II 1:1 (0:0) Tor SSV: Alexander Bilinski

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.