Kreisklasse West – 16.Spieltag am 19.03.2017

SSV Oberhochstatt – SV Alesheim 2:2 (1:0)

hitziges Auftaktspiel für den SSV gg. Alesheim

Trotz zweimaliger Führung kam der SSV im Heimspiel gegen den SV Alesheim am Ende nur zu einem Unentschieden und haderte am Ende mit einigen strittigen Entscheidungen des Unparteiischen.

 

Die erste Hälfte war bei starkem Wind wahrlich kein fußballerischer Leckerbissen und geprägt von vielen intensiv geführten Zweikämpfen. Auf Seiten des SSV sorgte vor allem Stefan Auernhammer über die rechte Seite stets für Gefahr und bediente mit herrlichen Flanken das Sturmduo. Sein Bruder Andreas verpasste allerdings zwei Hereingaben mit dem Kopf. Erst als Niklas Ellinger eine der Flanken über die Linie drücken konnte war die verdiente Führung gefallen (36./3.Saisontor). Auf der Gegenseite erzielte Alesheim auch einen Treffer durch Dominik Hegner, welcher allerdings wegen Abseits nicht zählte. Zudem verpasste Hegner unglücklich eine Flanke im Sturzflug. Kurz vor der Pause scheiterte Niklas Ellinger per Drehschuss aus 16 Metern an SVA-Keeper Stützer (43.).

Nach der Pause war das Spiel zunächst ansehnlicher und Gramlich zielte aus 18 Metern mittiger Position knapp über das Tor (49.). Auf der Gegenseite zielte Andreas Auernhammer halblinks im Strafraum knapp am kurzen Eck vorbei (52.). Kurz darauf viel der Ausgleich, als der SSV den Ball nicht sauber klären konnte und Max Pfann herrlich bedient wurde ehe er Rosenwirth keine Chance ließ (56.). Der SSV steckte nicht auf und schlug schnell zurück. Nach einem langen Freistoß von Johann Harbatschek traf Niklas Ellinger zur erneuten Führung (63./4.Saisontor). Die Vorentscheidung verpasste Stefan Auernhammer, dessen Versuch von Stützer auf der Linie geklärt wurde (69.). Als Schiedsrichter Michael Scharping dann in der 75.Minute mitten in die Drangphase des SSV einen fragwürdigen Strafstoß für den SVA nach Tackling von Bastian Walcher an Renner gab wurde die Partie hektisch. Walcher sah wegen zu heftigen Beschwerens die Gelb-Rote Karte und Dominik Hegner verwandelte sicher zum 2:2 Ausgleich. In Unterzahl holten die SSVler nochmals alles aus sich heraus und wollten den Dreier mit aller Macht, haderten aber zunehmend mit der Bewertung einzelner kniffliger Szenen durch den Schiedsrichter. So wurden die bereits verwarnten Alesheimer Schwenk und Baumgärtner nach Fouls vom Unparteiischen verschont (80./84.). Kurz darauf wurde SSV-Stürmer Andreas Auernhammer nach einer Freistoßflanke rüde zu Fall gebracht, doch der Pfiff blieb aus (88.). In der Nachspielzeit schickte Andreas seinen Bruder Stefan Auernhammer, der Stützer überlupfte und zum Siegtreffer einschießen wollte, doch Herzog verhinderte den Treffer kurz vor der Torlinie deutlich mit der Hand. Der Unparteiische stand etwas ungünstig und übersah somit die Situation zum Leidwesen der Gastgeber. Doch statt wenigstens Eckball zu geben, wurde die Partie abgepfiffen und es blieb beim aus SSV-Sicht unglücklichen Unentschieden (90.+3).

Die Konkurrenz aus Ellingen, Polsingen und Gunzenhausen patzte zwar, doch mit dem einem Punkt kommt der SSV auch nicht wirklich weiter im Kampf um die Spitzenplätze. Am kommenden Wochenende ist der SSV dann zu Gast beim SV Ochsenfeld der überraschend 2:1 bei der TSG Ellingen gewann.

Es spielten: Michael Rosenwirth (Tw), Johann Harbatschek (C), Fabian Frankl, Matthias Lehner, Fabian Danzer, Patrick Mühlöder, Stefan Auernhammer, Bastian Walcher, Beni Piewak, Niklas Ellinger, Andreas Auernhammer; Ersatzspieler: Jonas Ellinger (eingewechselt) Simon Kriegl, Nico Lentz (nicht eingewechselt)

SR: Michael Scharping (FC Gunzenhausen)

Reserve: abgesagt

 

 

 

   

aktuelle Spiele  

Laden...

   
© SSV Oberhochstatt e.V.